Notfälle

Notfall-Telefon: 0 23 82 / 76 67 00

Anfahrt

Tierärztliche Klinik Ahlen
Bunsenstraße 20
59229 Ahlen

Kontakt

Telefon: 0 23 82 / 76 67 00
Telefax: 0 23 82 / 76 67 01 00
E-Mail: kontakt@tierklinik-ahlen.de

Über uns

Die Geschichte der Tierklinik Ahlen

Tiergesundheit in besten Händen.

1966

Gründung als Kleintierpraxis durch Frau Dr. Christa von Bardeleben.

 

1981

Zulassung als Tierärztliche Klinik

 

(Geschützter Begriff der Tierärztekammer. Um diesen Begriff führen zu dürfen, müssen bestimmte Standards erfüllt werden. Die Überprüfung erfolgt regelmäßig alle vier Jahre.)

 

1995

Nach dem Tod von Frau Dr. von Bardeleben Übernahme durch Dr. Gereon Viefhues mit zwei Assistenten.

 

Umbau der Klinik von einer „First opinion clinic“ zu einer Spezialistenklinik („First opinion clinic“ bedeutet: Tierhalter aus der näheren Umgebung kommen mit ihren erkrankten Tieren zur Erstdiagnose).

 

Heute haben wir zu 90 % überwiesene Patienten, die von Tierärztinnen und -ärzten zur spezialistischen Diagnostik und Therapie überwiesen werden, bzw. Patienten, die von Haltern wegen eines speziellen Problems direkt vorgestellt werden oder deren Halter eine zweite Meinung einholen will.

 

Wir verstehen unsere Arbeit als Fortführung und Erweiterung der haustierärztlichen Arbeit mit problemorientierter Vorgehensweise, die die Diagnostik in komplizierten Fällen weiter differenziert und durch Fachtierärzte mit spezieller Ausbildung und Erfahrung besondere Kompetenzen bieten kann. Wir verrichten daher nur noch für unsere langjährigen Stammkunden haustierärztliche Leistungen.

 

2000

Umzug an den jetzigen Standort Bunsenstraße 20, Ahlen

 

2002

Erweiterung des Klinikgebäudes um die Physiotherapie.

 

2005

Zweite Erweiterung auf die jetzige Größe.

 

2007

Dr. Silke Viefhues verlegt ihre Zentrale zur radiologischen Diagnostik für genetisch bedingte Skeletterkrankungen (HD-Zentrale) in die Klinik.

 

Frau Dr. Viefhues ist Gutachterin für die Diagnostik von Erkrankungen der Hüftgelenke (HD = Hüftgelenkdysplasie), der Ellbogengelenke (ED = Ellbogendysplasie), der Schultergelenke und der Wirbelsäule. Sie betreut zur Zeit 27 Hundezuchtvereine (heute 30 Vereine).

 

2008

Investition in die Zukunft durch den Ankauf eines benachbarten 2700 m² großen Grundstücks als Expansionsfläche.

 

2009

Erweiterung der Bildgebenden Diagnostik um einen Magnetresonanztomographen.

 

2010

Anschaffung eines Ganganalyse Teppich zur objektiven Erfassung von Lahmheiten.

 

2011

Aufbau einer Blutbank für unsere Patienten.