Notfälle

Notfall-Telefon: 0 23 82 / 76 67 00

Anfahrt

Tierärztliche Klinik Ahlen
Bunsenstraße 20
59229 Ahlen

Kontakt

Telefon: 0 23 82 / 76 67 00
Telefax: 0 23 82 / 76 67 01 00
E-Mail: kontakt@tierklinik-ahlen.de

Medizinische Kompetenzen

Endoskopie

Tierklinik Ahlen

 

Das Endoskop besteht aus einer Optik, die je nach Einsatzgebiet flexibel oder starr ist, und einer darauf montierten Kamera. Der Durchmesser des Endoskops beträgt in der Regel zwischen 1,6 mm (starres Arthroskop) und 12 mm (flexibles Gastroskop). Im Deutschen wird oft von einer „Spiegelung“ oder bei minimal-invasiven Eingriffen auch von einer „Schlüssellochoperation“ gesprochen.

 

Mithilfe des Endoskops kann die Tierklinik Ahlen ohne großen chirurgischen Eingriff durch kleine Öffnungen („Schlüssellochoperation„) in Körperhöhlen und Hohlorgane blicken, Krankheiten erkennen und sie gegebenenfalls gleich behandeln.

 

Bei der Spiegelung von Hohlorganen, z. B. des Magen-Darm-Traktes oder der Blase, wird das Endoskop durch die natürliche Körperöffnung eingeführt.

 

Bei der Spiegelung des Bauch- oder Brustraumes oder auch der Gelenkspiegelung hingegen wird durch einen kleinen, nur ca. 0,5 – 1 cm großen Schnitt ein künstlicher Zugang für die Kamera erzeugt. Durch ein bis zwei ebenso kleine Schnitte können dann spezielle Instrumente (Zangen), eingeführt und endoskopische Operationen im gleichen Schritt durchgeführt werden.

 

Der große Vorteil von endoskopischen Untersuchungen und Operationen ist, dass nur kleine Schnitte benötigt werden und somit die Heilungs- und Erholungsphase der Tiere deutlich verkürzt ist. Auch können hier Organe untersucht werden, die auf konventionelle Weise nicht zugänglich sind (z. B. Innenohr, Speiseröhre).

Vorteile der Endoskopie

 

  • Weniger Schmerzen
  • Geringe Komplikationsrate
  • Kurzer stationärer Aufenthalt
  • Frühe Mobilisierung möglich
  • Untersuchung unzugänglicher Organe

Die häufigsten endoskopischen Untersuchungen sind die

 

  • des Magens (Gastroskopie)
  • des Dickdarms (Rektoskopie)
  • der Luftröhre (Bronchioskopie)
  • von Gelenken (Arthroskopie)
  • der Harnblase (Cystoskopie)
  • der Ohren (Otoskopie)
  • der Nase (Rhinoskopie)
  • des Brustkorbes (Thorakoskopie)
  • der Bauchhöhle (Laparoskopie)